Posts Tagged ‘cocktails’

bar nou? no. no more….

September 18, 2012

bar nou, one of my favorite berlin cocktail bars, apparently just lost the majority of their staff due to reasons unknown to me…. which is why my man michael & his friendly colleagues are no longer working there.

guess we’ll hafta stick to stagger lee & reingold from now on. oh, well.

Advertisements

restaurant mutter / sch’berg

June 3, 2009

June 03, 2009

Liebe Mutti,

als ich neulich abends bei Dir zu Besuch war, hatte ich bereits bei einer koketten Kokotte gespeist – zu Deinen Thai & Sushi-Angeboten kann ich daher leider garnichts sagen. Höchstens vielleicht, daß mich solche Kombinationen eher mißtrauisch machen.

Deine happy hour war auch bereits verstrichen, Cocktails gabs also nicht zum Familien/Freundschaftspreis.

Nachdem von einem Deiner holden Töchterlein das Vorhandensein von Ingwerbier verneint wurde, gabs Mojito statt London Buck. Trinkbar, vielleicht einen Tick zu süß.

Bei einer weiteren Inspektion der Karte allerdings stieß ich auf Moscow Mule, dessen Zutatenliste – wie sich das gehört – Ingwerbier beinhaltete. Eine wilde Mischung aus Vorfreude und Verwirrung trieb mich an die Theke, an der just in diesem Moment Deinem Töchterlein vom Barkeeper/bösen Onkel die Leviten gelesen wurden, vermutlich aufgrund einer Fehlbestellung o. ä.

Bei Familienkrach stört man zwar nicht gerne, die Ingwerbier-Frage wollte ich aber trotzdem klären. Ja, Ingwerbier gäbe es wohl doch, schonschon, sie wisse aber jetzt gerade nicht, was das koste, so pur. Och, meinte ich, das ist mir ja völlig schnuppe, Hauptsache, Ihr habt das Zeug und könnt mir damit ein feines Getränk mischen… einen Moscow Mule zum Beispiel! Der böse Onkel hörte nur mit halben Ohr zu & nickte geistesabwesend und schwupp – kurze Zeit später stand schon der “Moscow Mule” auf dem Tisch.

Liebe Mutter, lieber Onkel, liebes Töchterlein:

Ingwerbier ≠ Ginger Ale. Ehrlich. Ist nicht dasselbe, auch nicht das gleiche. Den Unterschied sollte man kennen, findet

Euer Häschen

PS: Die Ziggi habe ich nur aus Versehen mitgenommen, ich rauch’ doch gar nicht mehr ‘-D

haifischbar / xberg

June 6, 2008

June 06, 2008

Die Haifischbar ist ein guter Ort zum Absacken, manchmal auch zum Abstürzen. Die Qualität der dort angebotenen Cocktails ist zum Teil durchaus abhängig vom jeweiligen Barkeeper – wer allerdings Fruchtsaftgemische mit viel Grenadine bestellt, darf sich nicht wundern, wenn er “Bonbonwasser” seriert bekommt. Ich bin dort oft genug, um einen für mich perfekten Gimlet zu erhalten, auch der Mojito wird nach meinen Wünschen mit weniger Rohrzucker als allgemein üblich zubereitet. Die Kellner/Keeper sind eigentlich durch die Bank sehr aufmerksam & freundlich.

Das Sushi, das es nicht mehr gibt, habe ich nie probiert; die Tapas-Karte sah allerdings recht vielversprechend aus.