austria / xberg

July 21, 2008

Och ja. War seit längerer Zeit mal wieder dort mit Besuchern aus Übersee, für die ein Wiener Schnitzel der Inbegriff deutscher (sic!) Küche ist….

Dank eines ‘insider-tipps’ wurde durch die Bank das “kleine” Schnitzel bestellt – bis auf einen Vegetarier, für den bis auf gemischten Salat und Lauchcremesuppe nicht eben viel auf der Karte in Frage kam.

Klein ist zwar auch das Insiderschnitzel nicht, immerhin vermutete ich aber Platz für eine Vorspeise, den Vogerlsalat. Hat mich nicht umgehauen. Zuviel Öl, zu wenig Salz = kann ich zuhause besser machen.

Gleiches gilt leider auch für das Schnitzel, welches doch recht trocken daher kam; es würde mich nicht wundern, wenn die Schnitzel schon vorfrittiert werden und später bei Bestellung nur aufgewärmt. So hats jedenfalls geschmeckt.

Kein Vergleich zum hauseigenen Schnitzelparadies, wo Freilandhähnchenbrust, schön platt geklopft, mit schmecki gewürztem Mehl, Ei und abschließend mit der allerwichtigsten Zutat = Panko goldenknusprigbraun aus der geölten & gebutterten Pfanne geradezu freudig auf den Teller hüpft, um dort ratzfatz vertilgt zu werden. Und genug Zitrone gibts bei mir selbstverständlich auch.

Der Gurkensalat im Austria ist allerdings nicht zu verachten – obwohl meiner selbstverständlich besser ist, wie könnte es auch anders sein ‘-P

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: