bunte tierwelt in mitte: die schicke miez im kiez

das katz orange bietet laut eigener website saisonale küche mit internationalen einflüssen aus regionalen zutaten & humaner tierhaltung. das ist kein besonders neues konzept, auch die optik des durch die bank jungen, hippen service-personals ist einem aus anderen restaurants in mitte durchaus geläufig.

es gibt gute biere vom faß, eine kreative, wenn auch nicht in jedem fall überzeugende cocktail- und weinkarte sowie – man lese und staune – auf wunsch zur begleitung der georderten alkoholika karaffenweise Leitungswasser… ohne, dass auch nur mit einer wimper gezuckt wird.

was das kätzchen wirklich gut kann: hervorragend gut kochen. das liegt sicher auch daran, dass hier 2 ehemalige köche von tim raue am werk sind. der service ist darüber hinaus unglaublich freundlich und professionell.  meine absoluten favoriten, für die sich ein besuch jederzeit lohnt, befinden sich auf der regulären abendkarte:

fangen wir mit einer schnöden „beilage“ an: die pommes. jawoll, ich habs gesagt. hier wird die mutter aller pommes zubereitet – großartige, dicke batzen kartoffeliger wonne, die in gänseschmalz (bio, versteht sich!) frittiert werden und an knusprigkeit außen sowie fluffigkeit innen an nichts übertroffen werden, was jemals unter der bezeichnung „pommes“ meine lippen passiert hat.

die ausgesprochen üppig bemessene portion, die als beilage locker für 3 personen reicht, bekommt man für geschmeidige 6 €; dazu kann man eine auswahl hausgemachter saucen bestellen – hier fährt man mit der traditionellen rot/weiß combo sehr gut, der avocado-apfel-joghurt war nicht ganz so mein ding.

ein tatar vom freilandrind (16 €) ist ebenfalls so großzügig portioniert, dass es locker als hauptspeise durchgehen könnte – selbst als geteilte vorspeise sind die gut angemachten 200g unglaublich sättigend, auch der salat vom brandenburger feld läßt sich gut zu zweit als auftakt teilen.

der absolute renner allerdings ist das ab 2 personen bestellbare, 12 stunden lang geschmorte duroc schwein mit allerlei beilagen (saisonale salate, zitronen-knoblauch-joghurt, schmorfond, süss-saure zwiebeln, „carlo’s gemüse“ und maisbrot. tonnenweise brot.).

der braten kommt mit 2 gabeln auf den tisch, die mühelos das wunderbar zarte, saftige & aromatische fleisch zerteilen. bißchen schmorfond drüber, das zitronen-joghurt paßt prima zum gemüse, pommes dazu & ein feines maxlrainer helles vom faß – tja, und dann wird so richtig reingehauen. satt & wohlig verläßt man die katz und freut sich schon auf das nächste mal.

About these ads

Tags: , , , , , , , ,

2 Responses to “bunte tierwelt in mitte: die schicke miez im kiez”

  1. Ronin Condottiere Says:

    klingt gut.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

%d bloggers like this: